Auf der Alm – Geschichten vom Leben hoch oben

Das Dasein hoch oben, recht nah am Himmel, hat eine eigene Qualität. Die Almen sind heute noch Lebens- und Arbeitsraum von Menschen, die in Einklang mit Flora und Fauna leben. Betritt man diesen alpin-bäuerlichen Lebensraum, staunt man über den reichen Schatz lebendiger Geschichten. Eine Almsennerin, die die ländliche Entwicklung von der Petroleumlampe bis zur Solaranlage selbst mitgemacht hat, Prominente, die sich vor dem Erkanntwerden in der »Zivilisation« regelmäßig auf die Alm zurückziehen, »Stadtmenschen«, die auf der Alm gelernt haben, das Wesentliche vom Unwesentlichen zu unterscheiden.



Gesatztes Unrecht

Meine Diplomarbeit, die auch als Buch veröffentlicht worden ist, behandelt das Wiener Bettelverbot: Im Jahr 2008 ist es drei (!) Tage vor dem Anpfiff der Wiener Fußball-EM massiv verschärft worden. Was sich konkret geändert hat, welche Folgen sich für die BettlerInnen und den Rechtsstaat daraus ergeben haben und warum durch Bettelverbote längst überwunden geglaubte soziale Phänomene aus den 1930er Jahren wieder aufleben, wird darin ausführlich erläutert.





'Ich möchte euch sagen, dass ihr Kämpfer der Liebe sein müsst! Seid Kämpfer der Hoffnung, des Teilens und der Toleranz. Man braucht nicht Christ zu sein, um den anderen zu akzeptieren, so wie er ist. Man braucht auch nicht Christ zu sein, um die anderen lieben zu können. Man braucht auch nicht Christ zu sein, um teilen zu können. Und man braucht schon gar nicht Christ zu sein, um Freiwilliges zu tun. Ich richte mich an die Jugendlichen, die nicht an Gott glauben. Ich sage zu ihnen: Seid Kämpfer der Liebe – überall!' - Guy Gilbert